Bullenschubsen und die öffentliche Ordnung

Über die Gesetzesverschärfungen der Widerstands- und Landfriedensbruchparagrafen

„Drei Monate Knast fürs Bullenschubsen.“ Das ist die Ansage die der Bundestag pünktlich
zum G20-Gipfel gemacht hat, um neben dem lächerlich großen Polizeieinsatz noch eine jursitische Drohkulisse aufzubauen. Gemeint ist das im April 2017 beschlossene Gesetz „zur Stärkung des Schutzes von Vollstreckungsbeamten und Rettungskräften“, durch welches die §§113,114 (Widerstand/tätlicher Angriff) StGB und §§125,125a (Landfriedensbruch) StGB massiv verschärft wurden. Wer etwas Erfahrung mit Demonstrationen hat weiß, dass diese Paragraphen besonders gerne von den Bullen herangezogen werden, um vor Gericht ihre Übergriffe zu legitimieren. Genau darauf zielt diese Gesetzesverschärfung auch ab. Im Folgenden wollen wir über den Inhalt und die möglichen Auswirkungen des neuen Gesetzes informieren, um mensch die Möglichkeit zu geben, ihre*seine politische Tätigkeit darauf einzustellen, bzw. sich entsprechend vorzubereiten.

Gefährliche Gegenstände

Seit 2011 begeht mensch besonders schweren Widerstand, wenn sie*er während der Widerstandshandlung eine Waffe, oder ein sogenanntes „gefährliches Werkzeug“ bei sich trägt. Ein gefährliches Werkzeug kann so ziemlich jeder Alltagsgegenstand sein, von Flaschen bis hin zu Regenschirmen, wenn diese in der konkreten Situation dafür benutzt werden, Menschen zu verletzen, oder dies zumindest beabsichtigt ist. Sprich: Ein Regenschirm wird dadurch ein gefährliches Werkzeug, dass mensch ihn jemandem über den Kopf zieht, oder dies vorhat (=Verwendungsabsicht). In der aktuellen Gesetzesänderung vom April 2017 wurde diese Verwendungsabsicht gestrichen. Das heißt ein „gefährliches Werkzeug“ ist auch dann eins, wenn mensch gar nicht vorhat es als solches zu benutzen. Das eröffnet den Repressionsorganen einen weiten Auslegungsspielraum, was sie als gefährliches Werkzeug ansehen. Der Regenschirm, der wegen schlechten Wetters im Rucksack gesteckt hat oder die Flasche Limo für zwischendurch wären also möglicherweise schon Grund genug, um nicht mehr wegen „einfachen Widerstands“ verurteilt werde, sondern wegen besonders schweren Widerstands. Klingt unlogisch? Ist es auch. Man kann davon ausgehen, dass bis höchste Gerichte den Ermessensspielraum durch Grundsatzentscheidungen einschränken, diese Vorschriften sehr weit ausgelegt werden. So wird dann bei bestehenden Widerstandsdelikten einen besonders schwerer Fall konstruiert, was das Strafmaß in die Höhe schießen lässt.

Gemeinschaftliche Begehung

Als besonders schwrer Fall gilt nun auch, wenn die Widerstandshandlung mit mindestens einer weiteren Person zusammen begangen wird. Dies betrifft insbesondere die Fälle, in denen Genoss*innen sich gegenseitig gegen Repression helfen, sich beispielsweise durch Einhaken gegen das Wegtragen von einer Sitzblockade wehren.

Gefährliches Werkzeug

Die oben beschriebende Erweiterung um „gefährliche Werkzeuge“ wurde auch beim Landfriedensbruch eingeführt. Das hat hier noch krassere Auswirkungen auf das Strafmaß, denn während der einfache Landfriedensbruch bis zu drei Jahren oder eine Geldstrafe nach sich zieht, sind es beim besonders schweren Fall schon sechs Monate bis zu zehn Jahren.

Die Subsidiaritätsklausel

Beim Landfriedensbruch (§ 125 StGB) wurde die Subsidiaritätsklausel gestrichen, sodass eine Handlung auch dann als Landfriedensbruch bestraft wird, wenn die selbe Tat in einem anderen Straftatbestand mit höherer Strafe bestraft werden kann. Bisher ist es so gewesen, dass der Landfriedensbruch durch Straftaten mit einem höheren Strafmaß sozusagen „verdrängt“ wurde bzw. gesagt wurde, er sei „Teil der anderen Tat“. Ein Bespiel zur Veranschaulichung der Subsidiaritätsklausel:
Wer aus einer Demo heraus eine Flasche auf ein Schaufenster wirft, begeht mehrere Straftaten gleichzeitig (Landfriedensbruch, Sachbeschädigung). Verurteilt wurde bisher aber nur der Landfriedensbruch, weil die Sachbeschädigung schon in der anderen Tat enthalten ist (oder andersrum, je nachdem was schwerer wiegt). Jetzt kann mensch für Sachbeschädigung plus Landfriedensbruch verurteilt werden. Dies führt zu einer insgesamt höheren Strafe.

Solidarität ist und bleibt unsere beste Waffe!

Neue, verschärfte Gesetze, die darauf abzielen die linke Bewegung zu schwächen und zu verunsichern hat es in der Geschichte der BRD immer wieder gegeben. Die Liste ist lang und reicht vom Radikalenerlass bis zum Vermummungsverbot. Immer wieder hat sich aber auch gezeigt, dass solidarisches Handeln die beste Waffe im Kampf gegen An- und Übergriffe der Repressionsorgane ist, sowohl während Aktionen, als auch danch.

Allein machen sie dich ein.
United we stand!

Neue PGP Schlüssel

-----BEGIN PGP PUBLIC KEY BLOCK-----
Version: GnuPG/MacGPG2 v2

mQINBFi0eDYBEADQchJ3buQxdzW1/rkIS2xWGpJN0XoFmihEsGSxst83XZP/i1iS
jnfLR+CgvjIgGo2AqQot5Gr8/qvWQHCAmor+QRkiqwFpZmzRK0yxPXFv/t+Xsf6t
/KpC88kNAii3HpGakg1TLU1Q+Pvijo4v+8lPtIwe90ZhEneQGOOcNzTAG1AJtO3R
f+3ZqYp9biSTZCwt7VQhwQxlN1U8DI3IJfUcWMFvtAI11BpMYwdn+S8ZyyZfCZs7
oSsFu+n/V+bEHdM6H5aeRTF1fdcTkosMIR5m1bsYZoq0PrxhUQK01vzmrqcfI6Hd
3jAI9ZWv07JxlEyFBBSaSQyJ1LU9rzTzMqOq9nkFqoWuJlkEPocApUmbjlqQmuXq
8WD0r0LCf0DzgRUB2eWx73Om8kES4U73e0SrZWdMYwkZAuXIPdXWj1iuOUDFOuhK
C9tDZIzb9aWQiraiq0KozW1RY0lwxhUqsP7EjSVRS7nd0KM+ll6LHBFZH4pWowRV
ldMrkDuMYbfwjXi6BwZm07k1eDNM0b2TkcWZHCVIyMRh33zVyn7satyT8lVGdUtk
/CVB0sMpXmMXriR35b9Fe24w74r/8+q03WqCuDNC0uHLAcs+HWtAftTfwGKPFCl7
pzcZ4Mlyo8Ukx74jVKQo0B76JokuMu7xyMt1mMN4R/rI9lVFU6/ZpPySTwARAQAB
tC9SSCBQb3RzZGFtIChsZXR6dGUgTG9rKSA8cG90c2RhbUByb3RlLWhpbGZlLmRl
PokCPwQTAQgAKQUCWLR4NgIbLwUJA8JnAAcLCQgHAwIBBhUIAgkKCwQWAgMBAh4B
AheAAAoJEEqhq6jSrTLuKyoP/iLiyWMuals5CYkXpPpRiK5tPteKjXYwj+uT+OE6
FFYxpfI/0xlOPujRHgNIbN1roTK1y7ahoDE7lFsKuOdgVTuYKX+x1f1dV1n5p0is
0BQMkCwxcIupQUW95z7WoCzxXK6dwu7+i7C4DeMqPSEfk7flXQOn6UPD854Oqh35
oDJBsf1lTol7T/sFwBNmCd/mqlc5bjfGAfOjyPPi+WymfjxD7hWxWXVZ1Hl4F3Jt
CRj7B4xJ2vVPw2xxjNxc48XX6ByXy4RHZzqafkF1roNOmqbCsg155raN5fNFSfz1
gRmAIWFXFppCBRyL9I+joN3R8Fvv/6vh9PaugCfAoMZr3wUCjEM/+tUSckyXykYi
fBqwlv2eVZPBjz+fY9+b8vNJE45F02PnfywjpsrwWdcBz+MWB1wgkk1Qu48/7mYK
S8wVLGkfaw3ccId27242cjM/PNrVCObhl+ZHAmZ3cubavtlrxvcgaGyJcKSNBfzM
FNMhGeTkBapd89K0utzZMaSMAo65tvsnWrXig10teTLY5OkwvAfYROpFRkK9zRf7
R4BLFCn+AkYg0npsZUHceFdTdCyerbCWdjcRQhTWNTu2eNILgGqhmFQg8YipehFg
+cLY2xfv30s30D4B6O79eZcvVxvlTj7hPPj6eZ8jiXAnJdFnETOBacuYfI/4kN5b
u0dtuQINBFi0eDYBEADrX/mNGSYuAIiSIldE4C1KyGrpZ7W39MQKofis9AdAnN2Z
a6HM55seauX1I7AozjQ10+JtZ3MMvaAjFpH9YD2ETmfFtgFQsMhbaDGl0d7qbOCI
fc/DYsxJA0zGxhs3Sh/VUREBZVPJGqWjIF3uSjsepzeVCpiQpEjg5vQ0T04ur01v
9xJIfgdlrtOUjF8v4G6bFTEx5wAw3zrLSdlknssAvSfIZoEXwMxYJgvVkHN9b9un
FJJbMqLfxrTRfvrDbZbxUaLlBCxLmqgyWNM0IFOd/0rdYwaKVCJXIY+dMo01MBBU
vccRrWjAWbs00aZCmOHp/8jUT4uYOZus+L4L5D38DYRTosMJwSM9rLk/A5xh9yun
oglBNTRqlgucj7NoZG73GxPjSMWSbwoZXnYI6wDllGfM5vIRG8KU3HwdXQ6aObQs
Yv+0XFrxEUSmHpynvAj62qT7vN0b9ByU/VjT4DbSJqzA672+tBywwP8zk6GoMbEn
uAoBMNtnNEnxHRpxHJmgpEW23dOJrnWpfnh8Td6y2cGJF/bdn30HPN6ds6hpwfSx
E6z4KGrJl2avDvNdyC63529c1+7iQaNaLNIF1DEg42ZcCatZY7qSx9h5JoAY88y/
1GM9tdQtaLd237RMJwLYbREatoFTsv/7pAqjmndp1vA8jIXVRkVIqRhopfpg4wAR
AQABiQREBBgBCAAPBQJYtHg2AhsuBQkDwmcAAikJEEqhq6jSrTLuwV0gBBkBCAAG
BQJYtHg2AAoJEK+9mIJRlnw46G4P/A9FvFPq75ALY0IgNWe0alUvatteHT6WFp9D
V1datl4tkdoxy3ye/wr8YwmueDFMZmT44oy2IYNXxl15fSUliJC7hNTCU1MFRgxQ
Qw1CDnnwhXDCIXgRxVH+wf9Y4VvIBEJfZbPZuUSpBjl5ozazVlrUHEHTg90mvHxE
1q/nYLycHxsnefoY2rLdOgEn9Yr72igLRlqqciFDZkIX2oxZYDWLiBa0mzN1cdyT
n7lrW8R9KIOv1HDxVIMQfzL4Za72C2LWQSo2YJ8ffunPueNRSWxBFs5nmdNrZq6x
t2uXo6vQkl8E0tzcXv+9/kmDYOkn3a+qw4PJ9AQoQf1/5kpyIBXW2RI2iqQd0z5Y
yBOgUed6x/VrAiHQSkajB3kZq6f6h+yXstFB6WOzGkDZu4/NBbann4zjCBrOnpHC
3pb0ElEv9r1aipVLLFLRmjGRp/SPGNnjkzvXBYScKL9Q7IrGipRJ5qQ0TKnhl7fK
npEPMQsJ6NNEmDAjlLcO6426Av1k1evDEKZUf+7nfJlZiXqca8W2HE++096Klr78
N0V3a47GPQv42lX+3iW2y38HxYltCdoQVldAlXc4AeQIsbd/rZFV2EsCgSBEZiH/
yqccdY+AD8cIlQB/9mHVkc3J/lm+VwSNOhn4AqG64VNyRHDKqREPcao9gElRfe8u
PoUf9BsAGwEP+gI8/m3vVUXAk0q+XzYl6HSldjin1OspIerokyIcKVS6NexMzS7q
iOik/nTxhmoaCOwD9cb5Xw6o/lWF+omwUfG927xdgsjrQs9Yok/SakCWllKRg7vH
6lKV+ucwgDN58wNa0eXs/H9fWv9HhCTRFvvv1VsfwwwPJFggqjkLlTCNvXtZomn6
Ca+TyDexg3/8py4TAcAM9/GoQ9PVDQyhwMUO+u70WXXbBgTaBb0n/JzkYwKecEz0
fvQ4q0kiTzmOmHIO6VWumwgwjx+mXtuqI2DCq7yubocdkRjmxi+tyFGhhptwRv+J
oX94xaE4WtUjVMhCAP2BDOh0kiqVh+AX2uSyB+j8J9HNxSMcI4x1JBjrYayq89G0
7wHM2z9GZNbDa+uC9CVRwsdTK3+Frq1syFqqyjQmeOatm0ef4qycV0KBucjEhrKN
V5TtXpwelmJYyR/bxXiePFbCQpLbzXAZULxFY5z3OpeWBKMSeF/dyB047ghgvhVe
7QI9VlWkREmjvioVgd9eE5jFHJ0ejuso46C4nlv9bx+HdnSzTL1Hls0JSoPPdSMw
Cw2Csfvks0bX/C8LGu6zT7Ck9hktZizX//bT/P/Q/k5+F/9m8Ghmxeexp55bKwOF
gB8VL2xJ+teUVRPmGA4WPFEWyYi4Aky/+Uf2B1A19BF5NnHIoXBrHXSa
=pbbk
—–END PGP PUBLIC KEY BLOCK—–